Curriculum Vitae – Lebenslauf

So ein Lebenslauf ist schön anzusehen. 

Trotzdem ist es nicht so wichtig, welchen Abschluss man hat, sondern was man gelernt hat. Die wichtigsten Lektionen gibt das Leben vor; mancher freut sich aber vielleicht trotzdem zu lesen, dass ich Ahnung von dem habe, was ich von mir gebe. Deshalb hier Stationen meiner formalen Ausbildung.

Fortbildungen

naturwissen Ausbildungszentrum - Lebens-Energie-Berater nach Körbler / Neue Homöopathie

2017
Mit geometrischen Formen an Körper und Gegenständen Veränderungen der Reaktion des Energiekörpers hervorrufen und Selbstheilung fördern, Ausgleich der Meridianbalance, Ton- und Rhythmustherapie, Farbtherapie, Mykosen/Toxine/Allergien energetisch austesten, Umschreibprogramme erstellen


HyperVoyager - Chinesische Quantum Methode (CQM)

2016
Energetische Schwächen im Energiefeld des Körpers, in Beziehungen und im beruflichen Kontext aufspüren und auflösen


Reiki

2016
Energie durch den Körper leiten lassen, um Menschen und Gegenstände mit heilender Energie zu versorgen


Emotional Freedom Technique (EFT), Thought Field Therapy (TFT)

2016
Begrenzende Muster durch „Klopfhypnose“ an Meridianpunkten auflösen


Pöhm Seminarfactory - Rhetorikausbildung

2010
Seminare: Rhetorik-Event der Superlative, Präsentieren als Infotainment, Schlagfertig und erfolgreicher
Ziele: Ideen so verkaufen, dass sie breite Zustimmung erhalten; eigene Ideen platzieren; Reden vor Publikum in jeder Situation beherrschen


OmniHypnosis Training - Hypnotiseur

2007 - 2008
Inhalte: Hypnosetherapie, Regression, Reinkarnation, Schmerztherapie, Ultra-Height Therapie, Life between Lifes / Leben zwischen den Leben Therapie
Ziele: Blockaden und Probleme mittels Hypnosetechniken auflösen helfen


Berufsverband der Präventologen - Geprüfter Präventologe

2006 – 2007
Inhalte: Betriebliches Gesundheitsmanagement, Ernährungslehre, Sport & Bewegung, Reisemedizin, Zahnmedizin, Sexuelle Gesundheit, Gesundheitsmarketing, Abnehmen u. a.
Ziele: Gesundheitsförderung in eigener Praxis und in Betrieben nach wissenschaftlichen Kriterien ausführen können


Studium

Hochschule Ansbach - Studiengang: Kreatives Management (MBA)

2013 – 2015
Module: Controlling & Business Excellence, Kreatives Marketing, Intuitionstraining, Erlebnispräsentation/Rhetorik, Kunst & Design, Kreativität & Innovation, Leadership, Rollen & Kompetenzen, Strukturierte Kreativität, Mentaltraining, Interkulturelles Management, Multimedia & Kommunikation, Kreative Systemische Analyse
Ziele: Führungskräfte schaffen, die sich in eine Welt der Innovation und Kreativität mit neuen Ideen einbringen, sie gezielt entwickeln und diese auch vermitteln und umsetzen können nach dem Vorbild z. B. eines Steve Jobs.


Hochschule Coburg - Studiengang: Integrative Gesundheitsförderung (B. Sc.)

2008 – 2012

Module: Streßmanagement, Entspannungstraining, Gesundheitsförderung in Settings, Verhaltensmodifikation, Gesundheitswissenschaften, Theorie und Praxis von Wellness, Psychologie, Wissenschaftliches Arbeiten/Studiendesign, Betriebswirtschaftslehre, Statistik, Sozialrecht, Arbeitsmedizin, Ernährungslehre, Tourismuswirtschaft, Kuration & Rehabilitation, Ethik der Gesundheitsförderung, Kreative / Widerspruchsorientierte Innovationsstrategien, Naturheilkunde;
Qualifikation gemäß §§ 20, 20a SGB V;
Praktikum in Fachverlag für Gesundheit mit Pressearbeit, Magazingestaltung, Betreuung Internetauftritt, Verträge mit Lieferanten aushandeln, Kundenbetreuung
Ziele: Gesundheitsmaßnahmen entwickeln, evaluieren, durchführen und betreuen. Gesundheit in Betrieb und Alltag ermöglichen.


IHK Oberfranken - Handelsfachwirt / Bachelor of Trade and Commerce (CCI), Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein)

2006 – 2007
Module: Personalwirtschaft, Personalmanagement, Mitarbeiterführung, Gesprächsführung, Handelsbetriebslehre, Handelsmarketing, Firmenrecht, Steuerrecht, Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Finanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Logistik, eCommerce, Risiko-/Qualitäts-/Umweltmanagement, Unternehmensorganisation, Controlling, Markt & EU
Ziele: Führungsaufgaben im Handel auf Managementebene übernehmen


Fachoberschule Bamberg

1999 – 2001
Fachrichtung: Wirtschaft, Verwaltung, Rechtspflege


Berufserfahrung

Selbständigkeit

2001 - 2056 (voraussichtlich)

Informationen dazu finden sich hier überall auf der Webseite.


Online Marketing Manager

Reinhold NOOR International GmbH & Co. KG • 2014 – 2018

  • Mitverantwortlich für die Erstellung und Betreuung des neuen Webshops / Warenwirtschaft
  • Betreuung der Sortimentsausgestaltung und Marketing auf Amazon, ebay und weiteren Marktplätzen
  • Ansprechpartner für alle technischen und marketingrelevanten Kontakte
  • Reporting direkt an die Geschäftsleitung

Inhouse SEO

4SELLERS, logic-base GmbH • 2012 – 2014

  • Verantwortlicher für den Aufbau eines Inhouse SEO-Teams
  • Strategische, interne Beratungsleistungen Online Marketing
  • Verwantwortlich für konzeptionelle Überarbeitung des Shopsystems für die Kunden hinsichtlich Suchmaschinenoptimierung
  • Zusammenarbeit mit Entwicklung, Produktmanagement, Marketing
  • Kundenberatung, -betreuung und -schulung
  • Erstellung von Komplettanalysen für den eCommerce
  • Konversionsoptimierung (intern und für Kunden)
  • Enge Zusammenarbeit mit Design & Entwicklung
  • Akquise, Bewertung von Angeboten und Key Accounter für Kooperationspartner im Onlinemarketingbereich

Berater der Birkenbihl Internet Akademie

Institut für gehirn-gerechtes Lernen und Arbeiten • 2010 – 2011

  • Zusammenarbeit mit den verschiedenen angeschlossenen Firmen
  • Strategische Onlinemarketingberatung
  • Konzeptentwicklung und -schulung

Projektleiter SEO

Pöhm Seminarfactory Bonstetten • 2010 – 2011

  • Management des Projektteams über drei Länder und Sprachen
  • Technische Konzeptionierung der neuen Abläufe eines Beratungsunternehmens
  • Neugestaltung und Aufbau von mehreren Webseiten, Landingpages und Satellitenseiten
  • Suchmaschinenoptimierung und Suchmarketing
  • Reporting direkt an die Geschäftsleitung

Account Manager

Die Wurzel Verlag • 2010 – 2011

  • Recherche, Verhandlung und Einführung einer neuen IT-Infrastruktur
  • IT-Tätigkeiten und Schulung der Belegschaft in Adobe InDesign
  • Neukonzeptionierung und Ausgestaltung des Firmenauftrittes
  • Suchmaschinenoptimierung und Marketingberatung
  • Verhandlungen mit Zulieferern
  • Kundenbetreuung
  • externes Marketing
  • direkte Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung

Sachbearbeiter

Stadtwerke Forchheim Kommunalunternehmen • 2008 – 2008

  • Hilfe bei der Einführung des gesplitteten Abwassergebührenmaßstabes
  • IT-Tätigkeiten und interne Beratung
  • Erstellung eines Schulungsleitfadens für Angestellte
  • Befristete Tätigkeit bis Studienbeginn

Versicherungsaußendienst

WWK Versicherungen auf Gegenseitigkeit • 2002 – 2004

  • Außendiensttätigkeit mit Schwerpunkt Betriebliche Altersvorsorge
  • Kundenberatung
  • Kundenakquise
  • Stammkundenbetreuung

Versorgungsdienstfeldwebelgehilfe, Waffenkammerwart

2. GebSt/FmLehrBtl 8 Murnau • 2001 – 2002

  • Sicherheitsrelevante Tätigkeit, erfolgte und bestandene Sicherheitsüberprüfung
  • Betreuung und Verwaltung der Waffenkammer, Munition und Waffen für den Auslandseinsatz in Afghanistan u. a. Einsatzgebieten der Bundeswehr für Gesamtdeutschland
  • Fuhrparkverwaltung, Erteilung von Fahraufträgen und Nachschub
  • Schützenschnur in Gold (Pistole P1, Gewehr G3, Maschinengewehr MG3)