Dieses Modul ist für uns etwas holprig gestartet und wurde in zwei Teilen unterrichtet.

Es geht um Intuition, die Innere Stimme, und wie sie uns helfen kann, Entscheidungen privater und unternehmerischer Natur zu treffen, wenn wir uns erlauben, auf sie zu hören. Die Schulung der Inneren Stimme und des Vertrauens sollte Gegenstand dieses Moduls sein. Und wir lernten verschiedene Zugänge kennen.

Der Dozent nutzt als wichtigste Grundlage das Handbuch der Allgemeinen Morphologie - Elementare Prinzipien und Methoden zur Lösung kreativer Probleme. Und liefert uns ein Fest wichtiger Coachinginhalte, die wir auch von Tony Robbins kennen. So gehen wir auf die verschiedenen Sinneskanäle ein, unsere 'Ausrichtung', starkmachende und schwachmachende Worte und Gedanken und erste Ideen dazu, dass wir wie mit einem Handy in ein größeres System eingeklingt sind, mit dem wir kommunizieren können und von wo aus Ideen und Eingebungen zurück kommen.

Die Idee, dass unser Wesen 1% physisch und 99% geistig ist und wir die größere Verbindung des Geistes mit allem, was ist, mehr wahrnehmen sollen, findet sich in vielen Schriften und Werken wieder. Hier geht es nur um die generelle Vorstellung, dass unsere Intuition Teil eines höheren Prinzips ist und geschult werden kann.

Um das zu veranschaulichen und auch konkret in die Entscheidungsprozesse zu gehen, lernen wir, mit kinesiologischen Methoden zu testen. Also der altbekannte Muskeltest. Mit dem Muskeltest bekommen wir eine Vorstellung davon, dass gewissen Ideen und Gedanken im Körper entweder Anspannung oder Entspannung auslösen. Wahrheit ist Entspannung, Lüge ist Anspannung. Etwas, das gut für mich ist (Körperintelligenz), ist Entspannung und Stärke. Etwas, das schlecht für mich ist, ist Anspannung und Schwäche.

Konkret heißt das, dass ich bin einer Lüge oder einer schlechten Situation (kann Zigarettenrauch sein, ein schlechtes Lebensmittel, vergiftete Beziehungen, ein Projekt, das ich nicht mag) körperlich schwach bin. Ich schaffe es nicht, meinen Arm gegen einen leichten Gegendruck stabil zu halten.

Umgekehrt heißt das, dass ich bei einer Wahrheit oder guten Sache (Liebe, Dankbarkeit, Kristalle, Energie, gutes Lebensmittel etc.) zwar entspannt bin, aber mein Körper und mein Arm stark sind, auch wenn ich starken Gegendruck erfahre.

Es geht dabei nicht um einen Wettbewerb der Stärke, sondern darum, das - manchmal schwache, manchmal starke - körperliche Zeichen / Reaktionsmuster bewusst wahrzunehmen und zu lernen, dass der Körper ein eigenes Wissen hat, welches wir uns zunutze machen können. Diese Körperintelligenz ist willentlich nicht zu beeinflussen und mit etwas Training absolut zuverlässig.

Hier geht es also nicht um klassische Entscheidungshilfen oder -kriterien, nicht um Wenn-Dann Situationen oder Entscheidungbäume, nicht um rationale Lösungswege, sondern um den Aufbau von Vertrauen zu einem System, das zuverlässiger ist als alle rationalen Methoden.

Wer kennt nicht die Situation, dass vom logischen Standpunkt aus alles stimmig ist mit einer Sache, aber das Bauchgefühl einfach nein sagt?! Und hinterher stellt sich heraus, dass eben dieses Bauchgefühl richtig lag. Und Gott ist man froh, wenn man darauf gehört hat.

Dieses Bauchgefühl zu erkennen, zu stärken und sich ihm stärker anzuvertrauen ist die Idee hinter diesem Modul. Vertraue deiner Inneren Stimme. Hör auf dich selbst. Sei im Reinen mit dir selbst.

Im zweiten Teil des Moduls ging es weiter mit der Intuition und dem Intuitionstagebuch, welches wir zu schreiben motiviert wurden. Außerdem wurden uns wissenschaftliche Hintergründe hinter der Körperintelligenz, der Intuition und den verschiedenen Qualitäten der Intuition und Innovation nahe gebracht.

Wir konnten uns über abstrakte Fragen austauschen, Denkmodelle beleuchten und Intuition trainieren.

Und ja, mein Bauchgefühl ist seitdem ausgeprägter und meine Entscheidungen haben eine neue Qualität bekommen. Ich bin noch immer nicht am Ende, aber der Weg ist klar. Dieses Modul war in einzelnen Situationen etwas holprig, die Erkenntnisse dafür aber umso wertvoller.

IMPRESSUMDATENSCHUTZPRICINGABOUTCONTACT
Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software