Filme

Es gibt eine Menge toller Filme und du wirst hier einige finden, die wohl jeder empfehlen würde.

Darüber hinaus aber sicher einige Schätze, von denen du nichts gewusst hast. Klick auf das Inhaltsverzeichnis und du bekommst eine kurze Info plus Link zu Amazon.

A Million Ways to Die in the West

Diese Westernkomödie von Seth MacFarlane (spielt auch die Hauptrolle) glänzt mit toller Atmosphäre und guter Besetzung. Die Witze werden bis auf ein oder zwei Ausnahmen nie niveaulos und wenn, dann wirklich nur kurz. Aber selbst dann werden sie so in Szene gesetzt, dass sie wieder gut sind. Voll mit kleinen Feinheiten und einfach sympathischen Darstellern sollte man sich diesen Film ruhig zu Gemüte führen. Unbedingt im original ansehen!

Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe

Wohl eine der fantastischsten Westernkomödien, die je gedreht wurden. Viele der normalen Westernklischees werden auf die Schippe genommen, ein Sheriff, der nur auf Durchreise ist, aberwitzige Verhältnisse wie eine Zelle ohne Gittern und eine Menge Humor, ohne dem Zuschauer zwanghaft gefallen zu wollen.

Bourne Trilogie

Die Geschichte um Jason Bourne ist wirklich sehenswert. Matt Damon liefert hier eine ausgezeichnete Vorstellung mit rasanter Action, die immer festhält. Bourne kann man sich immer mal wieder ansehen und alle drei Teile sind gut, wobei die Story aber aufeinander aufbaut und ein chronologisches Anschauen deshalb empfohlen wird.

Columbo

Einfach nur fantastisch. Columbo ist der Krimi (bzw. die Krimiserie in 10 Staffeln), bei der der Mörder von Anfang an bekannt ist. Man erlebt das Verbrechen und das Motiv hautnah mit. Und ist live dabei, wie Columbo dann versucht, eine Spur zu finden und den Täter zu überführen. Jede Episode in Spielfilmlänge. Ohne Hektik. Einfach Film.

Dark Knight Trilogie

Batman, wie er sein sollte. Der zweite Teil ist unbestritten der Beste (wahrscheinlich wird der Joker auch immer der beliebteste Gegenspieler sein), dann der erste und zuletzt der dritte. Natürlich gibt es in den Filmen auch Schwachstellen und der dritte Teil ist am unschlüssigsten – hier driftet der Film mit vielen Ereignissen doch etwas ins merkwürdige ab. Aber dennoch sind diese drei Filme zusammen eine geniale Verfilmung der Legende des schwarzen Ritters und müssen gesehen werden.

Der Club der Toten Dichter

Ein fantastisches Drama mit Robbin Williams in der Rolle des Mr. Keating. Der Film führt uns über die Grenzen der Gleichschaltung und Einheit hinaus und zeigt, dass jeder einzigartig ist und sein Leben selbst bestimmen kann. Der tragische Ausgang und die Abschiedsszene am Ende des Films rühren zu Tränen. Ein Klassiker und ein Meisterwerk.

Der Diamanten Cop

Eine Komödie mit Martin Lawrence, die absolut gelungen ist. Auf der Jagd nach einem verlorenen Diamanten wird ein Gauner zum Cop. Und redet sich um Kopf und Kragen, um dabei nicht aufzufliegen. Dabei steigt er immer weiter auf in den Rängen und erntet Bewunderung von allen Seiten bis er am Schluß die Grenze überschreitet.

Der Eisbär

Ein deutscher Film. Mit Til Schweiger. In der Rolle eines Auftragskillers? Und es ist eine Komödie? Als wir den Film das erste Mal gesehen haben, haben wir uns gekringelt vor Lachen. Zugegeben, das ist heute zwar nicht mehr der Fall, aber der Film hat seine positiven Aspekte und ist auf jeden Fall sehenswert. Es werden mehrere Handlungsstränge erzählt, die sich verstricken und zu unglaublich zufälligen Begegnungen führen. Witzig und kurzweilig.

Der Tanz des Dschingis Cohn

Kann man die Massenvernichtung in den KZs und die Bewältigung dessen in einen Film packen, dabei lehrreich sein und trotzdem zu lachen haben? Dieser Film macht es möglich. Ein ermordeter jüdischer Komiker sucht Nazis heim, die ein unscheinbares Leben im Verborgenen führen. Und sorgt für schier unglaubliche Begebenheiten, die zu großen Problemen führen. Die Moral am Ende des Films gibt zu denken. Fantastischer Film.

Die Schlange im Schatten des Adlers

Wenn es um Kung Fu Filme und die Hoch-Zeit dieser Ära geht, sind die meisten Filme dünn, mit schlechter Story und mit verwirrenden, schlecht geschnittenen Storylines. Dieser Film ist anders – ein Film mit Jackie Chan, der eine konsistente Story hat, gute Action, gute Kameraeinstellungen, gute Musik, gutes Alles. Wer auf Kung Fu steht, wird Die Schlange im Schatten des Adlers lieben. Kann komplett auf YouTube auf deutsch gesehen werden.

Django

Hier geht es um das Original. Django ist ein Spaghettiwestern der alten Schule, mit rauen Verhältnissen, Gringos, Mexikanern und einem großen Feind. Und einem Unbekannten, der sich nichts bieten lässt: Django. Der Film ist fantastisch und hält einen fest – leider nur die erste Hälfte. Ab dem großen Gemetzel sollte man abschalten, denn die zweite Hälfte, sobald die Mexikaner mit ins Spiel kommen, lässt der Film unglaublich nach und ist nur noch schmerzhaft zu verfolgen. Aber die erste Hälfte lohnt sich absolut.

Dogma

Was lässt sich über diesen Film sagen? Es geht um Religion. Und über gefallene Erzengel, die den Weg zurück in den Himmel suchen. Auf dem Weg dahin geschehen viele aberwitzige Verstrickungen. Dämonen werden besiegt, Propheten tauchen auf, der letzte Nachkomme Jesus Christus soll die Engel bekämpfen, Apostel treten in Erscheinung und die Kirche steckt wie so häufig in Schwierigkeiten. Ein Film, der in der Jetztzeit spielt, unglaublich witzig ist, immer wieder angesehen werden kann und uns das wahre Wesen Gottes zeigt. Und man stellt fest: Gott hat Humor. Das wird schon am Anfang des Films deutlich.

Equilibrium

In einer Welt ohne Gefühle und einer strikten Verfolgung von Gefühlsverbrechern (Menschen, die fühlen), wo alles, was Emotionen auslöst, vernichtet wird, passiert es. Einer der Kleriker, der treuesten Wächter der Ordnung, fängt an, (wieder) zu empfinden. Und lehnt sich gegen das System auf. Von sektenähnlicher Gleichschaltung und Ideologie über fantastische Action- und Kampfszenen erleben wir hier einen mitreißenden Film mit Christian Bale, den man sich immer wieder ansehen kann.

Excalibur

Die Artussage wird hier mit all ihren Aspekten beleuchtet. Ein alter Film, der die Saga gekonnt in Szene setzt und heroische Gefühle freisetzt. Er ist dicht gepackt mit Inhalt und nimmt einen mit auf eine Reise, die man erlebt haben muss.

Falling Down

Dein Leben ist scheiße, alles stinkt und nervt und irgendwann platzt dir der Kragen. Du schmeißt hin. Und lässt dir jetzt einfach nichts mehr bieten. Und wirst gewalttätig. Und zahlst es allen heim. Und du willst zu deinem Kind. Aber du bist geschieden und darfst es normal gar nicht mehr sehen. Aber du bist nicht ganz klar im Kopf und willst zu deinem Kind. Aber da ist dieser Cop, der dich aufhalten will. Und am Ende steht ein Showdown und die Frage „bin ich der böse?“. Ein Film, der viele Szenen beinhaltet, die man selbst einmal ausleben möchte und gleichzeitig aufzeigt, wohin der Weg führen kann.

Full Metal Jacket

Die Grundausbildung ist ein Klassiker. Ob in englisch oder in deutsch. Die erste Hälfte des Films zeigt die Ausbildung neuer U.S. Marines und den Drill, den sie täglich erleben. Für den Zuschauer gibt es viel zu lachen. Für die Darsteller nicht wirklich. Leider ist die zweite Hälfte des Films ein grottiger Einblick in den Einsatz an der Front mit all ihren scheußlichen Seiten. Die erste Hälfte ist unterhaltsam und empfehlenswert, die zweite Hälfte nur für den, der sich mehr mit der Zeit des Vietnamkrieges auseinandersetzen will.

Harry Potter Reihe

Eine relativ kurzweilige Filmreihe, die einen in ein Märchenreich entführt, das direkt heute und direkt nebenan existiert. Magie ist Wirklichkeit, Fabelwesen gibt es wirklich und alles ist möglich. Eine Reise in die Welt zwischen Magie und Realität und einen jungen, der den gefährlichsten Zauberer der Welt besiegen muss.

Herr der Ringe Trilogie

Die fantastische Reise nach Mittelerde mit atemberaubenden Landschaften, filmisch brillanten Szenen, einer packenden Story um Hobbits, Elben, Zwerge, Orks, Magier, Menschen und den einen Ring, der die Macht beinhaltet, die Welt zu unterwerfen.

Independence Day

Ein Klassiker des Films. Aliens überfallen die Erde, technisch den Menschen weit überlegen. Nur ein ungleiches Paar aus einem Radiotechniker und einem AirForce Piloten zusammen unternehmen den waghalsigen Versuch, der Bedrohung an der Quelle zu begegnen. Während die Menschheit einen aussichtslosen Kampf gegen die Aggressoren führt. Bis der Plan gelingt und die Menschheit sich wehren kann. Und die Invasoren in die Flucht schlägt. Optisch und inhaltlich ein Leckerbissen, der auch nach Jahren nicht viel von seinem Glanz verloren hat.

Interstate 60

Wenn der Sohn eines Kobolds dir einen einzigen Wunsch erfüllen würde – welcher wäre das dann? Aber aufgepasst: dein Wunsch kann nach hinten losgehen. Zu seinem 18. Geburtstag wünscht sich unser Hauptdarsteller eine Antwort. Und wird auf eine Reise über die Interstate 60 gefüht, wo die Zukunft, die Vergangenheit und die Gegenwart, die „was wäre wenn’s“ und alle Möglichkeiten zusammenfließen und dich auf eine Reise führen, die du so nie erwartet hättest. Wie wirst du dich entscheiden, wenn du zwischen Arbeit und Liebe wählen musst? Wem kannst du vertrauen, wenn niemand ehrlich ist? Und kannst du jemandem vertrauen, der NUR ehrlich ist? Interstate 60 nimmt dich mit auf eine Reise zu dir selbst – was siehst du? Rote Karos und schwarze Herzen? Es ist ein sehr unterhaltsamer Film, der trotzdem eine Botschaft beinhaltet und in keiner Sammlung fehlen sollte.

Ip Man

Die Geschichte des berühmtesten Vertreters des Wing Tsun. Vom Leben in Fo-Shan und der Kampfsportkultur hin zu Rivalitäten und Kämpfen und der Besatzung durch die Japaner und dem fulminanten Endkampf zwischen Ip Man und einem japanischen Soldaten. Hier wird die Geschichte des Lebens und der Flucht von Ip Man beschrieben. Die Kämpfe sind ein Hingucker.

Ip Man 2

Die Fortsetzung von Teil 1 spielt nach dem Krieg weiter, als Ip Man sich mit seiner Familie wieder niedergelassen hat und versucht, mit einer eigenen Schule Fuß zu fassen. Britische Kolonialmächte machen es nicht einfach und der Tod eines bekannten Meisters im Ring gegen einen respektlosen Boxer zwingt Ip Man zum Kampf.

Iron Man

Der erste Teil ist einfach sehr gut gelungen. Der Playboy Tony Stark baut Waffen, bis er selbst Opfer der Waffenschieberei wird und zwischen die Fronten kommt. Um sich zu retten, baut er einen Kampfanzug, mit dem er entkommen kann. Wieder in der Zivilisation beendet er die Waffen- und Rüstungsproduktion und widmet sich der Erforschung sauberer Energie und baut sich seinen ersten richtigen Kampfanzug und wird zu Iron Man. Als Iron Man will er die Welt etwas aufräumen und wird als erstes die Waffen los, die seine Firma bisher verkauft hat.

Kick-Ass

Ein Loser möchte die Welt ein Stück besser machen und verkleidet sich deshalb als Superheld. Er geht nachts auf Streife und stellt sich Verbrechern. Dabei wird er allerdings übel zugerichtet. Ein kleiner Vorteil: er spürt ab diesem Zeitpunkt keinen Schmerz mehr, da die Verbindung ins Gehirn wohl unterbrochen ist. Er geht weiter auf Streife und langsam wird er berühmt. Andere Normalos machen es ihm nach und erklären sich zu Helden. Doch leider kommt Kick-Ass einem echten Verbrecher in die Quere und der möchte ihn loshaben und setzt seinen eigenen Sohn auf Kick-Ass an. Nur dank der Hilfe von Hit-Girl, einem jungen Mädchen, das man noch am ehesten als Superheldin bezeichnen kann, gelingt es ihm, zu überleben und die Verbrecher auszuschalten. Optisch klasse, Actionszenen klasse, Story nicht langweilig: sollte man gesehen haben.

Kick-Ass 2

Die Fortsetzung von Teil 1 setzt da an, wo der erste Film aufhört. Der Sohn des Verbrechersyndikats übernimmt die Führungsrolle und schart Bösewichte um sich, um Kick-Ass und seiner Truppe den Garaus zu machen. Aber auch um Kick-Ass herum gibt es einige neue Gestalten, die sich ihm anschließen. Gut gelungene Fortsetzung mit weiterhin lustigen und actionreichen Elementen.

MacGruber

Wer MacGyver geliebt hat und damit umgehen kann, dass alles, wofür er steht, hier auf die Schippe genommen wird, bekommt eine wunderbar unterhaltsame Komödie, die nur noch aberwitzig ist und im Grunde nur die Fortführung der Sketche von SNL (Saturday Night Live) ist. Wir treffen MacGruber MacGyver, den Sohn von Angus MacGyver, der ein mehrfach dekorierter Kriegsheld ist. Anders als das Original ist MacGruber weder höflich, noch respektvoll, noch anständig, noch ehrenhaft. Er ist ein fähiger Tüftler, der aus jeder Situation entkommt, aber er ist auch ein kleinkarierter Arsch, der nur allzu menschlich ist. Entstanden ist hier eine Komödie, die einen sehr zum Lachen bringt, wenn man auf dem Niveau mitschwingt und sich einlässt. Uneingeschränkt zu empfehlen und unbedingt im original anschauen.

Mein Essen mit Andre

Dieser Film ist mit minimalem Budget gedreht. Es gibt fast den ganzen Film über nur eine Szene, die zwei Hauptdarsteller und das Essen, was sie zu sich nehmen. In diesem Film wird in der Hauptsache geredet. Wir sind Gast bei tiefgründigen Gesprächen über das Leben, die Arbeit, Ziele, die Versklavung in den Städten und vielen anderen Aspekten des Lebens. Keine Hektik, keine schnellen Schnitte, aber dafür eine Botschaft, die in einfacher und doch tragender Weise vermittelt wird. Ein Film, der nicht für jeden ist. Aber wer sich auf ihn einlässt, findet reichen Inhalt, den die wenigsten Filme heutzutage bieten.

Mortal Kombat

Der erste Mortal Kombat Film war richtig gut. Wir begleiten Liu Kang, Sony Blade und Johnny Cage zusammen mit Raiden in die Neatherrealm zum Kampf im Mortal Kombat gegen Scorpion, Reptile, Kano, Sub Zero und Goro. Auch Shang Tsung stellt sich als Endgegner und erinnert damit wirklich an das erste Mortal Kombat Spiel. Gastauftritte von Kitana und anderen Charakteren bringen Flair in den Film. Die Kampfszenen sind gut und der Film macht Laune. Leider haben die Nachfolger völlig versagt, aber Teil 1 ist sehenswert.

Payback

Mel Gibson ist ein Verbrecher. In diesem Film. Und er wurde von seinem Partner (und seiner Frau) betrogen und will sein Geld (sein Anteil aus ihrem letzten Coup) zurück. Halb tot wird er erst verarztet und kommt dann zurück, um sich zu rächen. Um an sein Geld zu kommen, geht er über alle Hindernisse hinweg, die sich ihm in den Weg stellen, inklusive der Mafia. Mel Gibson schafft hier den Spagat zwischen unfreiwilliger Comedy und harter Action und bekommt am Ende alles, was er will. Die Idee, Besetzung und Story sind gut und sollte man gesehen haben.

Peaceful Warrior

Die Geschichte eines jungen Mannes, der in seiner dunkelsten Stunde zu seiner wahren Größe findet. Dan Millman ist Sportler und trainiert für das olympische Team. Er hat alles – Erfolg, Frauen und ist bei bester Gesundheit. Seine Zukunft scheint geregelt. Bis ein Motorradunfall ihn aus der Bahn wirft. Seine gesamte Zukunft scheint zu Ende zu sein. Bis er den Tankstellenwart Socrates trifft, der ihm eine neue Richtung zeigt. Der ihm zeigt, dass das Leben mehr zu bieten hat und dass der Weg offen steht. Eine inspirierende Geschichte zu dir selbst und den Dingen, die du tun kannst.

Redenzvous mit Joe Black

Eine Geschichte um einen jungen Mann und eine junge Frau, die sich füreinander interessieren. Der junge Mann wird gleich nach dem Treffen überfahren. Doch der Tod möchte wissen, wie es ist, Mensch zu sein und leiht sich den Körper des jungen Mannes. Zufällig begegnet er wieder der jungen Frau und tritt in ihr Leben und das ihres Vaters ein. Dabei passieren ungewöhnliche Dinge, da der Tod keinen Plan von dem Vorleben des jungen Mannes hat. Es ist eine sehr gefühlvolle Geschichte mit hohem Tränenpotenzial und wunderschönem Ende.

Resident Evil

Der erste Teil hat eine Freigabe ab 16, aber die aufgebaute Spannung und Atmosphäre findet sich in keinem anderen Teil wieder. Resident Evil schafft es, Horror aufzubauen, ohne ihn zeigen zu müssen. Es geht um ein missglücktes Experiment der Umbrella Corporation, welches totes Fleisch wieder reanimiert. In der Folge werden die Toten, die in der unterirdischen Forschungsanlage sind, zu Zombies und machen Jagd auf das Untersuchungsteam. Ein nvervenaufreibender Film für Fans der Videospielreihe.

Resident Evil 2

Der zweite Film ist wesentlich weniger gruselig, aber dafür sehr actionlastig. Es gibt einige Schockmomente und neue Charaktere aus den Spielen. Mit wesentlich mehr Witz wird hier die Ausbreitung des Zombievirus in einer Stadt dargestellt, die schlußends komplett abgeriegelt werden muss.

Resident Evil 3

Der T-Virus ist nicht mehr kontrollierbar und hat sich weltweit verbreitet. Die wenigen Überlebenden ziehen umher auf der Suche nach Schutz. Währenddessen wird mit dem T-Virus weiter experimentiert und eine aggressivere Form der Zombies gezüchtet. Doch die Menschen sind nicht ganz schutzlos. Alice entwickelt Kräfte und wehrt sich.

Revenge of The Warrior – Tom Yum Goong

Ein Kämpfer, dem man gerne zusieht. Tony Jaa kämpft in diesem Film um einen entführten Elefanten. Die Kämpfe sind spektakulär und nicht so weichgewaschen oder einfach wie bei vielen anderen Filmen. Hier bekommt man Actionszenen und Kamerafahrten zu sehen, die man so noch nicht gesehen hat. Der Film lebt von seinem sympathischen Hauptdarsteller und der abwechslungsreichen Story mit vielen Stunteinlagen. Ein Meisterwerk.

Scarface

Die Geschichte von Tony Montana. Der in den Vereinigten Staaten sein Glück machen will und ins Geschäft mit Drogen einsteigt. Und in kurzer Zeit zu einer der größten Nummern aufsteigt. Durch sein direktes Wesen schafft er es, sympathisch zu sein. Gleichzeitig markiert er ein Ekel, dem man nicht begegnen möchte. Der Film erzählt viele Handlungsstränge und hat einen ganz eigenen Charme, der sich nur schwer wiedergeben lässt. Ein fantastischer Film mit Charakterschauspielern über Drogen, Macht, Verrat und keine Skrupel.

Shogun

Mehr eine Filmreihe erzählt dieses Epos die Geschichte eines englischen Seefahrers nach Japan, um dort Handel zu treiben. Sie sind mit den Spaniern verfeindet, die ebenfalls die Seerouten befahren und kontrollieren möchten. Der junge Steuermann gerät in Gefangenschaft und beginnt durch glückliche Umstände, sich frei bewegen zu dürfen. Er lernt die Sprache, die Kultur und viele andere Dinge dieses fremden Landes kennen und verschafft sich mit der Zeit das Vertrauen wichtiger Persönlichkeiten. Ein Film über Ehre, Kultur, Religion, Freundschaft und Leid, verbotene Liebschaften und ein Land, das völlig fremd zu sein scheint.

Star Wars Trilogie

Die Episoden IV, V und VI zählen zu den wichtigsten Machwerken der Filmgeschichte. Die Story um Luke Skywalker, Han Solo, Darth Vader und die Macht ist legendär. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Stirb Langsam

John McClaine trifft zu Weihnachten seine Frau wieder. Bei der Weihnachtsfeier wird das Gebäude von Terroristen übernommen, die einen Raub planen. Als Polizist versucht McClaine, die Situation unter Kontrolle zu bringen und bringt dabei in einer actiongeladenen Szene nach der anderen die Terroristen Stück für Stück ums Eck. Hervorzuheben ist der Antagonist, Hans Gruber, perfekt in Szene gesetzt von Alan Rickman (Snape). Einer der wichtigsten Bösewichte der Filmgeschichte.

Stirb Langsam 2

Im zweiten Teil will McClaine seine Frau vom Flughafen zu Weihnachten abholen. Doch der Flughafen wird von Terroristen übernommen. Zum Glück ist aber eine Einheit Armeestreitkräfte zur Stelle, um die Situation zu entschärfen. Doch alles nimmt eine unerwartete Wendung und wieder hängt es an McClaine, den Tag zu retten.

Thank You For Smoking

Ein Marketingmann einer Zigarettenfirma behauptet sich und sein Produkte gegen alle Anschuldigungen. Sprachlich geschliffen und überaus sympathisch erleben wir hier die üblichen Argumente und Gegenargumente des Rauchens, seine Folgen und wie sich durch geschickte Wortwahl manipulieren lässt. Ein unterschätzter, guter Film.

The Ring Thing

Eine herrliche Parodie von Herr der Ringe. Am besten auf Schwitzerdütsch zu genießen (mit Untertiteln). Alle wichtigen Elemente werden herrlich verarscht. Dabei will der junge Frido doch nur seiner geliebten einen Antrag machen. Und ständig geht ihm der Ring verloren und niemand kann sich seinen Namen merken.

Schreibe einen Kommentar