Werbe-SMS: was sind sie und wie wird man sie los?

Wahrscheinlich hat schon jeder eine SMS bekommen, die ungefähr so lautet:

w810"Es wurde eine neue Bildnachricht für Sie hinterlegt. Um diese abzurufen, antworten Sie mit JA. (einige Leerzeilen) 1,83€/SMS"

Und wenn man nicht aufpasst und bis zum Ende herunterblättert, tappt man leicht in die Kostenfalle und steckt in einem Abo fest.

Ich habe vor knapp 2 Jahren für einige Wochen sehr viele solcher SMS bekommen und hatte keine Ahnung, warum ich die bekomme und wer mir die schickt. Meine Handynummer habe ich schließlich schon 4 Jahre und hatte noch nie solche Nachrichten bekommen und auch bei Verlängerung meines Vertrages dem Empfang solcher Nachrichten nicht zugestimmt. Woher also hatten diese elenden Spammer meine Nummer und warum zum Henker schicken die mir so etwas?

Das Internet gab nicht viel an Informationen her. Zu der Nummer, von der die meisten SMS kamen (50050) bekam ich fand ich aber schließlich doch den Anbieter. Diesen konnte ich dann kontaktieren und mich auf die Blacklist setzen lassen. Gut nachvollziehbar, dass ich denen ganz schön die Hölle heiß gemacht habe, was denen einfällt, mir unerlaubt SMS zu schicken.

Premium-SMS, wie es genannt wird, sind an und für sich ein durchaus sinnvoller Service. Große deutsche Unternehmen nutzen diese Premiumnummern für kostenpflichtige Dienste oder als spezielle Servicenummern, z. B. für Auskunft oder Gewinnspiele oder zum Klingeltondownload. Obwohl auch diese Verwendungsformen meiner Ansicht nach eher in einer Grauzone liegen und nicht sonderlich kundenfreundlich (oder geldbeutelfreundlich) sind, ist doch eine solche 'legale' Verwendung im Sinne des Erfinders.

Leider kann sich jede Firma zum Premiumdienst anmelden und von einer Kurzwahlnummer SMS an Gott und die Welt verschicken und mit ahnunglosen Verbrauchen Abzocke betreiben. Und das tun sie!

Wie also wird man dieses lästige Übel los?

Premium SMS sind ein Service der deutschen Telekom. Über ihre Internetseite kann man herausfinden, wer einen da zuspammt und anhand der Adresse ein anwaltliches Schreiben zustellen lassen. Wer es zuerst 'sanft' versuchen will, schreibt an die hinterlegte E-Mail Adresse und bittet höflich darum, dauerhaft auf eine Sperrliste gesetzt zu werden. Meistens kommen die Firmen der Aufforderung auch schnell nach und die Belästigungen hören auf.

Ich war zwar damals nicht sonderlich höflich und habe sicherheitshalber ALLE Firmen angeschrie(b)en, aber wie schon erwähnt hört die Belästigung auf und es erscheinen nur noch 'gute' SMS von Freunden auf dem Display statt irreführender Benachrichtigungen über hinterlegte Nachrichten oder Bilder oder Sexangebote und was noch alles versendet wurde. Viele SMS waren wirklich schon obszön und wenn das einfach an jede Handynummer verschickt wird, auch an Kinder, dann vielen Dank ihr raffgierigen, gewissenlosen Firmen.

Wer selbst unerlaubt Premium WERBE-SMS bekommt, kann auf http://www.t-mobile.de/premiumsms/1,12404,17874-_,00.html nachsehen, zu welchem Anbieter die Kurzwahl gehört, von der die Nachricht versendet wurde und ihn anschreiben. Anschließend sollte der Spuk aufhören und wir können wieder ruhiger schlafen, weil ein Spammer weniger unerlaubt unsere Daten verwenden darf.

Schöne neue Medienwelt. Ich jedenfalls werde um die Firmen, mit denen ich wegen der SMS zu tun hatte für immer einen großen Bogen machen. Kein Geschäft mit meinen Daten, kein Geschäft mit meinem Handy und keinen Pfennig in eure Kassen.

Bitte verlinke von anderen Seiten auf diesen Beitrag oder trag ihn in sogenannten Social Bookmarking Services ein (siehe kleine Icons unter diesem Eintrag), damit mehr Menschen erfahren, wie man diese Sch***-Werbung von seinem Handy verbannt. Vielen Dank!

Ich kann nicht sagen, dass ich keine Angst vor der Art meines Todes habe. Aber ich habe keine Angst vor dem Tod. Wenn meine Zeit gekommen ist, könnte ich gehen. Wenn ich noch heute sterben würde, müsste ich nichts bereuen. Ich lebe jeden Tag in der Erwartung meines Todes. Nicht, dass ich ihn mir wünsche; aber ich lasse ihn zu, wenn er kommt.

Ich habe noch nicht alles erreicht, was ich in diesem Leben schaffen möchte. Aber ich habe doch schon so viel geschafft und bin mit mir im Reinen, dass ich nicht traurig sein müsste, wenn ich sterbe. Es ist nicht so, dass dann meine Freunde an meinem Grab stehen müssen und traurig sind, weil ich noch so viele Pläne hatte. Niemand muss traurig sein, wenn ich gehe. Ich bin zufrieden mit meinem Leben und dem, was ich geschafft habe. Natürlich möchte ich noch viel mehr erreichen. Aber ich weiß, dass ich jederzeit dahin scheiden kann, wenn es soweit ist. Ich muss nicht traurig sein, wegen der Dinge, die ich nicht mehr tun konnte. Und deshalb erwarte ich, dass auch keiner meiner Freunde deswegen traurig ist. Erinnert euch an die schöne Zeit und bewahrt, was ihr gelernt habt. Ich bin dankbar, für jeden Tag, den mir dieses Leben schenkt. Und ich will die Zeit nutzen. Seid nicht traurig wegen der Dinge, die ich nicht mehr tun konnte. Sondern freut euch, dass ich getan habe, was ich wollte. Und tut ihr dasselbe.

Ich weiß nicht, wann meine Zeit gekommen ist. Ich plane, sehr alt zu werden. Doch manchmal habe ich das Gefühl, dass meine Zeit schon bald kommt. Sehr bald. Es ist so, als hätte ich meinen Beitrag in der Welt bereits geleistet und deshalb wäre meine Zeit zu gehen bald da. Doch auf der anderen Seite glaube ich, dass ich noch auf das Leben von viel mehr Menschen Einfluss zu nehmen habe, bevor meine Zeit zu gehen gekommen ist. Ich erwarte den neuen Tag.

Ich bin frei zu gehen.

Ethische Werte / Grundlagen

Die Grundlage jeder Beziehung, egal ob geschäftlich oder privat, ist Vertrauen. Vertrauen heißt, sich mit Respekt zu behandeln, ehrenhaft und mit Rücksicht und Toleranz, und den anderen zu unterstützen, was nicht heißt, für andere die Arbeit zu erledigen. Handeln kommt von Hand und nicht von Mund.

Zu Vertrauen gehört auch unbedingt die Zuverlässigkeit, was bedeutet, in jedem Fall zu seinem Wort zu stehen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist Ehrlichkeit. Ich erwarte, ehrlich behandelt zu werden, auch wenn es einmal hart sein sollte. Wenn Fehler passieren, will ich verständnisvoll über die Ursachen reden, ich toleriere aber nicht jedesmal dieselben Fehler.

Ich erwarte in jedem Fall, ernst genommen zu werden, d. h. auch mein Verhalten sowie meine Ansichten und Visionen.

Da ich das Leben als Lernprozess und als Geschenk ansehe, diesen Planeten für eine begrenzte Zeitspanne besuchen zu dürfen, setze ich mir für die größtmögliche Erfüllung Ziele, die ich auch mit aller Kraft zu erreichen suche. Solange ich mein bestes gebe, sind Rückschläge notwendige und unvermeidbare Lernprozesse, die ich dankbar annehme. Ich weiß, dass ich alles erreiche, was ich erreichen möchte und wofür ich schon bereit bin.

Die Gewissheit, meine Ziele zu erreichen rührt daher, dass jeder Mensch alles menschenmögliche auch erreichen kann, wenn er nur will – denn es gibt kein können sondern immer nur ein wollen.

Für mein Tun übernehme ich die volle Verantwortung, Schuld existiert nicht. Schuld ist ein Schutzmechanismus, wenn ich noch nicht bereit bin, die volle Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Auch wenn ich mich nicht immer so verhalten sollte, wie ich es mir wünsche, will ich mir keine Vorwürfe machen, da jede Entscheidung, die ich treffe, zu diesem Zeitpunkt für mich richtig und wichtig war und es im Falle einer anderen Entscheidung auch nicht besser sondern nur anders gekommen wäre. Ich schulde niemandem Rechenschaft. Auch bin ich für niemandes Gefühle, seine Umstände oder sein Erleben verantwortlich, dies ist Verantwortung jedes einzelnen.

Wer mir etwas gutes tut, darf nicht automatisch erwarten, dass ich es ihm gleich tue. Ohne feste vorherige Vereinbarung wäscht keine Hand die andere, da ich mich sonst abhängig und unfrei machen würde.

Wir leben in einer guten Zeit. Ich werde nicht die momentane Zeit verstreichen lassen um anschließend das schlechte auszublenden und sie dann zu einer guten alten Zeit machen, sondern sofort mein möglichstes tun, um jetzt schon meine gute Zeit zu haben.

Ich lerne was ich will, was mir Spaß macht und mich weiterbringt. Aber nicht nur Wissen, sondern vor allen Dingen Fähigkeiten. Damit ich fähig bin, in jeder Lage aufzustehen, wenn ich einmal hinfallen sollte. Ich will nicht glauben, alles zu wissen und offen sein für neues. Ich werde mich bemühen, auch andere voll zu respektieren.  Ich möchte lernen, den anderen so zu sehen, wie er ist und nicht, wie ich ihn gerne hätte.

Ein gesunder Körper ist gleichsam Geschenk und Verpflichtung. Für meine Gesundheit und all die guten Dinge, die mir widerfahren, will ich aus tiefstem Herzen dankbar sein und mein möglichstes tun, um diese zu halten und zu mehren.

Die beste Zeit ist jetzt! Der beste Tag für Erfolg und Erfüllung ist: Heute!

IMPRESSUMDATENSCHUTZPRICINGABOUTCONTACT
Proudly designed with Oxygen, the world's best visual website design software